Bedienungsanleitung & Bogenpflege (für Holzbögen)

 

 

1. Spanne deinen Bogen immer so auf, dass beide Wurfarme gleichmäßig belastet werden!

 

2. Kontrolliere nach dem Aufspannen den Sitz der Sehne in den Bogennocken, damit die Sehne nicht im Auszug abspringt oder die Wurfarme verdreht werden.

 

3. Überprüfe regelmäßig die Standhöhe deines Bogens, besonders dann, wenn du eine neue Sehne einschießt.

 

4. Versuche immer möglichst gleich auszuziehen und zu lösen.

 

5. Halte deinen Bogen durch regelmäßiges Ölen (z.B.Sonnenblumen- oder Leinöl) und Wachsen geschmeidig. Besonders im Winter bei trockener Heizungsluft kannst du deinen Bogen nahezu wöchentlich einölen.

 

6. Die Bogensehne und Sehnenöhrchen solltest du regelmäßig nachwachsen. Bei auftretendem Verschleiß Sehnenwechsel!

 

7. Untersuche nach dem Schießen deinen Bogen auf Macken und Risse, auch während des Schießens, wenn du irgendwo angeschlagen bist.

 

8. Wenn Du eine Weile nicht schießt, entspannst du deinen Bogen am besten. Dies gilt vorAllem für die heißen Tage, an denen dein Bogen etwas an Kraft verlieren kann.

 

9. Bei starkem Temperaturwechsel (z.B. aus dem Haus ins Freie) spanne vor dem Schießen den Bogen auf und lasse ihn etwa eine halbe Stunde liegen.

 

10. Bei kaltem Wetter kannst du die Wurfarme durch Reiben mit einem Tuch erwärmen.

 

11. Wenn du deinen Bogen lange nicht geschossen hast, solltest du ihn zuerst einige Male leicht ausziehen („aufpumpen“).

 

12. Stelle deinen Bogen nicht auf einen der Wurfarme, sondern hänge ihn an der Sehne auf oder lege ihn horizontal auf einen Ständer.

 

13. Ankere deinen Bogen nur kurz. Maximal 1 Sekunde ist bei Holzbögen mehr als genug!

 

14. Schieße deinen Bogen niemals ohne oder mit zu leichten Pfeilen! Du solltest nur holzgeschäftete Pfeile schießen.

 

15. Der Pfeil sollte weder zu stramm, noch zu lose auf der Sehne sitzen.

 

16. Du solltest immer an derselben Stelle der Sehne greifen, da sonst die Wurfarme

unterschiedlich belastet werden (also bitte kein string walking!).

 

17. Achte darauf, dass du deinen Bogen nur mit Dacron- oder Leinensehnen schießt. Fast Flight verwende nur, wenn der Bogen explizit dafür ausgelegt ist!


http://www.bognerzunft.de/